Leichter Leben

..starke Helfer für ein aktives Leben

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Überblick

Logo Leichter Leben

Aktion „leichter leben“.
Wohn und Lebenskomfort – starke Helfer für ein aktives Leben

 

1.  Entwicklungen

  • 2006 waren ca. 35% der Bevölkerung älter als 50 Jahre. 2025 werden ca. 43% der Bevölkerung älter als 50 Jahre sein. Durch das Hineinwachsen der geburtenstarken Jahrgänge in das Rentenalter und die steigende Lebenserwartung wird sich die Altersstruktur weiter erhöhen.
  • Leichteres Leben durch Barrierefreiheit ist kein Thema für Randgruppen. Für jeden zehnten Bundesbürger ist sie zwingend erforderlich, für etwa 40% der Bevölkerung notwendig und für 100% einfach komfortabel!

2.  Folgerungen

  • Die Bedürfnisse Behinderter sowie der steigende Anteil älterer Mitbürger/innen lässt eine deutliche Ausweitung des Bedarfs an Betreuungsmöglichkeiten erwarten. Allerdings streben diese Menschen danach, so lange wie nur irgend möglich selbstständig in ihren eigenen Wohnungen zu leben („lebenslanges Wohnen in den eigenen 4 Wänden“).
  • Damit steigen die Anforderungen an den Wohnungsbestand, insbesondere hinsichtlich einer barrierefreien und behindertengerechten Ausgestaltung.
  • Menschen mit Handicaps gleich welchen Alters werden u.a. auch deshalb für das Handwerk eine immer wichtigere Kundengruppe. Es ist daher erforderlich, stärker auf die Bedürfnisse und Anforderungen dieser Kunden einzugehen.
  • Um ältere Mitbürger/innen und qualifizierte Handwerksbetriebe (als Kunden und Dienstleister) zusammen zu bringen, dabei aber auch sicher zu stellen, dass die Kunden Ansprechpartner finden, die ihre besonderen Bedürfnisse und Anforderungen verstehen, müssen entsprechend geschulte Betriebe durch ein Qualitätssiegel gekennzeichnet werden.
  • Vorteil für die Handwerker: Geschulte Fachleute haben einen Vorteil am Markt gegenüber nicht geschulten Betrieben ohne Qualitätssiegel.
  • Vorteile für die Kunden: Leichtes Finden qualifizierter Handwerker, die ihre Bedürfnisse, Wünsche und Probleme verstehen, ohne die Gefahr, auf „schwarze Schafe“ zu treffen.

3.  Lösung: Der zertifizierte Fachbetrieb „leichter leben

Leichteres Leben durch Barrierefreiheit ist kein Thema für Randgruppen. Für jeden zehnten Bundesbürger ist sie zwingend erforderlich, für 40% der Bevölkerung notwendig und für 100% einfach komfortabel! Für Handwerker und handwerkliche Dienstleister ergibt sich daraus, dass sie immer öfter Leistungen erbringen müssen, die den besonderen Bedürfnissen der Menschen mit Behinderungen (gleich welchen Alters) gerecht werden. Im Umgang mit dieser besonderen Kundengruppe brauchen sie Achtung, Verständnis und Sensibilität für die Einschränkungen dieser Menschen. Durch ein Zertifizierungs-Seminar sollen den Teilnehmern möglichst umfangreiche Informationen über behinderte und/oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen jeden Alters gegeben werden, um das Verständnis für deren Interessen und individuelle praktischen Belange im Alltag sicher zu stellen. Im Rahmen der Aktion „leichter leben“ soll älteren Menschen mit Handicaps sowie behinderten Mitmenschen der Zugang zu qualifizierten Fachbetrieben, die ihre Bedürfnisse verstehen, erleichtert werden.

Ziele der Aktion „leichter leben“ sind folgende:

- Aufzeigen behinderungsspezifischer Einschränkungen
- Verbesserung der Lebensqualität für die Kunden durch besseren Service
-
Fördern selbstbestimmten Wohnens für jegliches Alter in der eigenen Häuslichkeit